Scrum Master ist ein noch recht neues Berufsfeld und bezeichnet eine Position im Bereich des agilen Projektmanagements. Agiles Projektmanagement löst in vielen Bereichen das klassische, eher starre, lineares Projektmanagement ab. Als Scrum Master trägt man als Koordinator und Manager solcher Projekte eine große Verantwortung. Hier erläutern wir, was ein Scrum Master tut und welche Ausbildung man benötigt, um Scrum Master zu werden.

Scrum Master

Was macht ein Scrum Master?

Scrum ist die Bezeichnung für agiles Projektmanagement. Statt starren Abläufen zu folgen, arbeiten kleine Teams eigenständig miteinander, um in kurzer Zeit beispielweise neue Produkte oder Dienstleistungen realtive schnell zu entwickeln oder weiterzuentwickeln. Damit diese Eigendynamik effektiv funktionieren kann, braucht es eine Person, die den Überblick behält und alles koordiniert. Diese Aufgabe übernimmt der Scrum Master.

Eine vollständige Auflistung der Tätigkeiten eines Scrum Masters aufzustellen ist kaum möglich, da der Aufgabenbereich je nach Art des Projekts variiert und es sich eben um die Leitung eines dynamischen Prozesses handelt. Zu den Kernaufgaben eines Scrum Masters gehören jedoch grundlegend folgende Tätigkeiten:

  • Scrum Projekte leiten
  • Meetings organisieren und leiten
  • Konflikte moderieren
  • Teilprozesse zuweisen und koordinieren
  • Funktionierende Kommunikation zwischen allen Beteiligten sicherstellen
  • Schutz der Teams vor störenden äußeren Einflüssen
  • Mitarbeiter motivieren
  • Probleme analysieren, lösen und vermeiden
  • Prozesse optimieren

Ein Scrum Master ist demnach kein Projektleiter im klassischen Sinne, sondern jemand, der alles sehr agil koordiniert, den Überblick behält und sich sehr schnell auf Planänderungen oder Probleme einstellen und darauf reagieren kann.

Welche Qualifikationen und Fähigkeiten braucht man als Scrum Master?

Scrum Master ist ein vielfältiger Job, der nicht auf eine klare Tätigkeit beschränkt ist. Scrum Master wird man nicht durch ein klassisches Studium, sondern, indem man eine Prüfung ablegt, nach deren Bestehen man ein entsprechendes Zertifikat erhält.

Im Grunde kann jeder Scrum Master werden. Wer im Bereich der Softwareentwicklung als Scrum Master arbeiten möchte, sollte (muss aber nicht) zum Beispiel Informatik oder etwas Vergleichbares studiert haben und mit den typischen Abläufen und Prozessen der Softwareentwicklung vertraut sein.

Kenntnisse oder Erfahrung im Bereich des Projektmanagements sind natürlich auch von großem Vorteil. Als Scrum Manager stehen die sogenannten Softskills im Vordergrund. Folgende Eigenschaften sollte ein Scrum Master mitbringen:

  • Gute Kommunikationsfähigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Führungsqualitäten
  • Durchsetzungsvermögen
  • Gutes Organisationstalent
  • Flexibilität

Scrum Master als Karrierechance

Agiles Projektmanagement wird immer wichtiger. Alte Strukturen werden nach und nach aufgebrochen und durch ein agiles bzw. dynamisches Management ersetzt, welches sich in den vielen Fällen als deutlich effizienter erweist.

Die Arbeit als Scrum Master gewinnt dadurch natürlich ebenfalls immer mehr an Bedeutung, denn ohne gute Kommunikation und Organisation funktioniert das Prinzip der selbstorganisierten Projektdurchführung in der Regel nicht.

Scrum ist eine Arbeitsweise, welche ihren Ursprung in der Softwareentwicklung hat. Dort ist sie weit verbreitet, aber auch in anderen Bereichen kommt sie immer mehr zur Anwendung. Scrum Master werden viel in der Software- aber auch in der Produktentwicklung gesucht, wobei Produktentwicklung als Begriff weit gefasst ist und physische, als auch Dienstleistungs-, Finanz- oder sonstige Produkte mit einschließt.

Um Scrum Master zu werden braucht man, Fachkenntnisse und weitere Qualifikationen vorausgesetzt, nur eine relativ kleine Summe auszugeben, um die Chance zu erhalten, das Zertifikat zu erwerben. Damit erschließt man sich ein spannendes und interessantes Berufsfeld, welches immer mehr an Bedeutung gewinnt und zahlreiche, abwechslungsreiche Perspektiven bietet.

Wie läuft die Ausbildung zum Scrum Master ab?

Üblicherweise dauert die Ausbildung zum Scrum Master zwei bis drei Tage. An diesen Tagen nimmt man an zahlreichen Kursen und Seminaren teil, die alle Tätigkeitsbereiche eines Scrum Masters umfassen. Die Veranstaltungen finden je nach Anbieter als Online- oder Präsenzkurse statt.

Am Ende wird eine Prüfung abgelegt, die für gewöhnlich aus einem Multiple-Choice-Test besteht. Sind genügend Fragen richtig beantwortet, wird das Zertifikat ausgestellt.

Häufig ist es so, dass die Prüfung nicht direkt im Anschluss an die Seminare abgelegt werden muss, damit man Gelegenheit hat, das Gelernte zu verinnerlichen und offene Fragen zu klären. Ob das möglich ist, oder ob die Prüfung direkt nach dem letzten Seminar abgelegt werden muss, sollte man im Vorfeld beim Anbieter erfragen.

Selbiges gilt für den Fall, wenn man die Prüfung nicht besteht und sie später erneut absolvieren möchte. Üblicherweise wird für jede Prüfung eine Prüfungsgebühr erhoben, welche meistens bereits in den Kurskosten enthalten ist. Diese Gebühr wird in der Regel im Falle einer Wiederholungsprüfung erneut erhoben. Einige Anbieter verzichten jedoch bei einer erneuten Prüfung auf diese Gebühr.

Scrum Master im Fernstudium?

Die Ausbildung zum Scrum Master ist auch im Fernstudium möglich. Zahlreiche Berufsakademien bieten auch eine Online-Ausbildung zum Scrum Master an. Die Seminare werden in der Regel online per Videokonferenz abgehalten und es stehen digitale Lernunterlagen zur Verfügung.

Oftmals lässt sich sogar die Prüfung online ablegen, sodass gar kein Termin vor Ort wahrgenommen werden muss.

Auch Plattformen wie Udemy bieten Videokurse für Scrum Master an, die man als Vorbereitung nutzen kann.

Was kostet die Ausbildung / Zertifizierung zum Scrum Master?

Die Kosten hängen stark von der Art der Ausbildung ab. Online-Kurse sind meistens günstiger als Präsenzveranstaltungen. Zweitätige Kurse kosten in etwa 1.500 – 1.600 Euro. Der Durchschnittspreis liegt im Schnitt aber eher zwischen 2.000 und 3.000 Euro. Reine Onlinekurse und Prüfungen sind aber für unter 200 Euro machbar, jedoch braucht es hier sehr viel Eigenantrieb, die entsprechenden wichtigen Themen des Scrum Guides zu erarbeiten und zu verstehen.

Was verdient man als Scrum Master?

Das Gehalt eines Scrum Masters ist natürlich von vielen Faktoren abhängig, zum Beispiel von der Branche, der Größe des Unternehmens, der fachlichen Qualifikation oder auch der Berufserfahrung als Scrum Master.

Im Schnitt verdient ein Scrum Master zwischen 40.000 und 60.000 Euro Brutto pro Jahr. Je nach Erfolg und Erfahrung sind im Laufe der Karriere auch deutlich höhere Gehälter möglich.

Comments are closed.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner