Welche Studienvoraussetzungen müssen für ein Fernstudium erfüllt werden?

Jeder ist in seinem Berufsleben irgendwann einmal an einem Punkt angekommen, an dem er sich fragt, ob das das Ende der beruflichen Laufbahn ist, oder ob es Möglichkeiten gibt, auch mit einer nicht so hohen schulischen Ausbildung weiterzukommen. Beim Nachdenken und der Recherche im Internet stößt man schnell auf die Möglichkeit des Fernstudiums.

Doch ist ein Fernstudium wirklich für jeden eine gute Möglichkeit, sich fortzubilden oder vielleicht sogar eine ganz neue berufliche Laufbahn einzuschlagen? Und welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um ein Fernstudium meistern zu können? Es gibt zwei Arten von Voraussetzungen für ein Fernstudium. Eine Gruppe ist die der fachlichen Voraussetzungen, die andere ist persönlicher Natur.

Fachliche Voraussetzungen für ein Fernstudium

Um ein Fernstudium aufnehmen zu können, muss man zunächst die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Wer seinen Master im Fernstudium machen möchte, muss dementsprechend einen Bachelor in der jeweiligen Fachrichtung vorweisen können. Um auf Bachelor zu studieren, ist eine Hochschulzugangsberechtigung wie das Abitur oder Fachabitur notwendig.

In vielen Fällen ist ein Bachelor-Fernstudium aber auch ohne Abitur möglich, wenn man fachliche Qualifikationen vorweisen kann. In vielen Fällen genügt es, eine mindestens zweijährige Berufsausbildung abgeschlossen und drei Jahre Berufserfahrung gesammelt zu haben, um auch ohne Abitur für einen Bachelor-Fernstudiengang zugelassen zu werden.

Selbstverständlich muss das gewünschte Studium mit dem ausgeübten Beruf in fachlichem Zusammenhang stehen. Alternativ bieten einige Hochschulen auch fachbezogene Eignungstests an, in denen das nötige Vorwissen überprüft wird.

Im Regelfall muss man keine besonderen Voraussetzungen erfüllen, wenn man an einer Fernschule einen Zertifikats- oder Weiterbildungskurs belegen möchte. Die Teilnahme an solchen Kursen ist problemlos auch ohne Abitur möglich. Ausnahmen sind jedoch Weiterbildungskurse, die auf einem bestimmten akademischen Hintergrund basieren.

Einfacher Einstieg dank Probestudium

Die meisten Fernschulen bieten die Möglichkeit eines Probestudiums. Dabei nimmt man mehrere Wochen lang wie jeder andere an dem Fernstudium teil. Während dieser Zeit kann man herausfinden, ob einem das Studium auch wirklich liegt. Kommt man zu der Erkenntnis, dass es nichts für einen ist, kann man jederzeit vom Studienvertrag zurücktreten. Studiengebühren fallen während des Probestudiums nicht an.

Oftmals wird ein Probestudium auch als Eignungstest angeboten, zum Beispiel für Studieninteressierte ohne Abitur. In diesem Fall werden nach einer gewissen Studienzeit Prüfungen abgelegt, deren Ergebnisse darüber entscheiden, ob das Studium fortgeführt werden darf oder nicht. Sind diese Prüfungen bestanden, studiert man als ordentlich immatrikulierter Student weiter.

Persönliche Voraussetzungen fürs Fernstudium

Ob man ein Fernstudium erfolgreich absolvieren kann, hängt nicht nur von der fachlichen Kompetenz ab. Wichtig ist auch, dass man persönlich dafür geeignet ist und mit den Eigenarten des Fernstudiums umgehen zu können.

Das Fernstudium ist am besten geeignet für Studierende, die nicht an feste Zeiten gebunden sein möchten, keinen Wert auf mündliche Vorlesungen legen und alleine besser und schneller lernen können als in einem vollen Hörsaal. Wer sich allerdings nicht selbst motivieren kann, der ist beim Fernstudium verkehrt. Hier ist man Einzelkämpfer und oft wird das Fernstudium neben dem Beruf betrieben. Eine Herausforderung, die viel Zeit und Kraft in Anspruch nimmt und deshalb große Selbstdisziplin erfordert.

Eine gute Planung der Zeit ist wichtig, oft bleibt in der Studienzeit kaum noch Freizeit für Freunde und Familie. Darüber muss man sich von Anfang an klar sein. Mit festen Strukturen und einer guten Organisation lassen sich aber auch dafür noch freie Minuten finden, ohne dass man mit dem Studium und der vorhandenen Zeit unter Druck gerät.

Auch private Voraussetzungen müssen für ein erfolgreiches Fernstudium erfüllt werden

Eine ganz wichtige Voraussetzung beim Fernstudium ist, dass Freunde und Familie die Entscheidung akzeptieren und voll dahinter stehen und dem Studierenden ohne Wenn und Aber den nötigen Freiraum bieten, den er für die Weiterbildung benötigt, ihn sogar dabei unterstützen.

Nicht nur die Unterlagen, die zur Verfügung stehen müssen durchgearbeitet werden. Der Studierende muss sich auch ständig über Neuerungen im angestrebten Bereich oder Beruf informieren und die Fachpresse verfolgen. Das sind zwar zusätzliche Kosten, die sich aber positiv auf den Lernumfang auswirken.

Beim Fernstudium muss man einfach bereit sein, alleine zu lernen und Fragen zurückzustellen, denn hier steht kein Lehrer direkt zur Verfügung. Das bedeutet, dass man sich ein strukturiertes Lernen aneignet, Fragen notiert, sie dann entweder selbst erarbeitet und beantwortet oder sich über den zugewiesenen Lektor dann schriftlich austauscht und eine umfassende Antwort erhält.

Fazit zu den Studienvoraussetzungen zum Fernstudium

Jeder kann im Bereich seiner Möglichkeiten ein Fernstudium aufnehmen. Man muss aber bereit sein, seine Freizeit dafür zu opfern und benötigt ein hohes Maß an Selbstdisziplin. Wer diese Voraussetzungen bieten kann, für den ist das Fernstudium die ideale Möglichkeit, beruflich einen großen Schritt weiterzukommen.

Comments are closed.