Welche Vorteile sprechen für ein Fernstudium?

Viele Menschen schrecken noch immer vor einem Fernstudium zurück. Sie zweifeln an der Wertigkeit der Abschlüsse oder fragen sich, wie es überhaupt möglich sein soll, einen Hochschulabschluss zu erlangen, wenn man nur für sich alleine lernt und keine Vorlesungen von Professoren besucht. Dabei übersehen sie die vielen Vorteile, die ein Fernstudium mit sich bringt. Auch die potenziellen Nachteile können sich schließlich als wirklicher Vorteil erweisen.

Angenehmes Lernen bei freier Zeiteinteilung

Der größte Vorteil, den ein Fernstudium zu bieten hat, ist tatsächlich die freie Zeiteinteilung. So kann sich der Studierende ganz nach seinen Vorlieben und Möglichkeiten mit dem Studium beschäftigen. Weder Zeit noch Ort sind ein Hindernis beim Fernstudium.

Vor allem ist es für viele Menschen, die schon lange aus der Schule oder Uni heraus sind einfacher, für sich selbst zu lernen, statt mit hunderten von Kommilitonen. So entsteht kein Frust, auch wenn man einmal nicht gleich die passende Antwort auf Lernfragen parat hat.

Die Hausarbeiten, die zu jeder Lerneinheit dazugehören, werden bis zu einem bestimmten Termin durchgearbeitet und an den Lektor geschickt. Wie dieses Ziel erreicht wird, interessiert letztendlich niemanden.

Wer keine Möglichkeit hat, feste Vorlesungstermine einzuhalten oder beruflich eingespannt ist und seine Studienzeit flexibel planen muss, der ist mit dem Fernstudium in einer idealen Position.

Das Fernstudium bietet sich also ganz besonders für Personen an, die mit einer Anwesenheitspflicht auf einer Schule nicht zurechtkommen. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um ein Aufbaustudium oder sogar ein Erststudium handelt. Fernuniversitäten können beide Möglichkeiten anbieten.

Fernstudenten haben Vorteile auf dem Arbeitsmarkt

Wer denkt, dass der Abschluss einer Fernuniversität nicht die gleiche Qualität bietet wie ein Abschluss an einer Universität oder Hochschule, der liegt falsch. Die Fernschule steht den anderen Schulen in nichts nach. Damit ein Studienabschluss staatlich anerkannt werden kann, müssen die Hochschulen bestimmte Bedingungen bezüglich Lerninhalte und Lehrpersonal erfüllen.

Diese Bedingungen gelten für Präsenzuniversitäten und Fernhochschulen gleichermaßen. Die Dozenten sind nicht schlechter ausgebildet als die an traditionellen Universitäten und auch Inhalte und Abläufe der Studiengänge sind nahezu identisch.

Um ein Fernstudium erfolgreich absolvieren zu können, ist viel Selbstdisziplin erforderlich. Man muss sich seine Zeit gut einteilen, um Beruf, Privatleben und Studium unter einen Hut zu bringen. Hinzu kommen weitere Eigenschaften, ohne die ein Fernstudium kaum durchgehalten werden kann, wie zum Beispiel Zielstrebigkeit und Selbstständigkeit.

Alle genannten Eigenschaften gehören zu denen, die sich so ziemlich jeder Personalchef von seinen Bewerbern wünscht. Da man diese Eigenschaften mit einem abgeschlossenen Fernstudium bereits bewiesen hat, hat man sehr gute Chancen, zu Vorstellungsgesprächen eingeladen und anschließend eingestellt zu werden.

In einer von der Euro-FH in Auftrag gegebenen repräsentativen forsa-Studie gaben 80 Prozent der befragten Personalchefs an, einen Abschluss an einer Fernhochschule als gleichwertig oder sogar höherwertiger als einen vergleichbaren Abschluss an einer traditionellen Universität zu bewerten.

Die regelmäßige Kontrolle wird als sehr angenehm empfunden

Viele Studierende an der Fernuni sind begeistert über die regelmäßigen Tests der Lerneinheiten. Schnell hat der Lernende einen Überblick darüber, welche Sachverhalte richtig erfasst wurden und an welcher Stelle noch einmal nachgearbeitet und gelernt werden muss.

Dadurch entstehen keine Lücken im Lernstoff, was bei den späteren Prüfungen von Vorteil ist. Durch diese Art des Lernens ist es nicht möglich, sich monatelang von einer Prüfung zur nächsten zu schleppen und dann auf die letzten Tage ins Lernen zu verfallen.

Das Feedback des Dozenten beim Fernstudium fällt zudem auch oft persönlicher und individueller auf den Studierenden bezogen aus. Berufstätige nutzen deshalb gerne die Möglichkeit des Fernstudiums. Damit werden Fachkenntnisse schnell und intensiv vertieft und akademische Abschlüsse erreicht.

Jede Fernuni bietet andere Abschlüsse und Studieninhalte an. Das muss man bei der Entscheidung für ein Fernstudium berücksichtigen. Gleiches gilt für die Frage, ob die Abschlüsse staatlich anerkannt sind. Die besten Fernuniversitäten sind mit Gütesigeln des TÜVs ausgestattet.

Lernmaterial per Mail oder audiovisuell

Die Lerninhalte beim Fernstudium werden vorwiegend schriftlich oder als Mediendateien zur Verfügung gestellt. Die Unterlagen gibt es entweder per Mail oder als Download auf der Internetplattform der Fernuni. Wer gerne mit Büchern arbeitet, der bekommt die Unterlagen auch per Post zugestellt, was ebenfalls eine gewisse Flexibilität in den Lerngewohnheiten jedes Einzelnen gewährleistet.

Die Betreuung der Studenten erfolgt über Fachmentoren, die per Mail oder Voice-Chat zu erreichen sind. Somit sind Studenten der Fernschulen absolut unabhängig, was wohl den größten Vorteil beim Fernstudium darstellt.

Comments are closed.